Hannover – KUBUS: „BEFREIUNG“ zum Gedenken an das Ende des KZ Bergen-Belsen vor 70 Jahren

Niedersachsen-24 - Hannover - Aktuell -Hannover (NI) – Vor 70 Jahren wurde im April 1945 das KZ Bergen-Belsen von der NS-Herrschaft befreit. Aus diesem Anlass zeigt das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen K.d.ö.R. in Kooperation mit der GEDOK NiedersachsenHannover e.V., den GEDOK-Regionalgruppen Nord und in Niedersachsen lebende, jüdischen Künstlerinnen vom 12. April bis zum 10. Mai die Ausstellung „BEFREIUNG“ im KUBUS. Das Projekt, das mit großem Rahmenprogramm über sieben Monate auch an anderen Orten in Niedersachsen gezeigt wird, steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Niedersachsen Stephan Weil.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 12. April, 11.15 Uhr, KUBUS, mit Frauke Heiligenstadt, Niedersächsische Kultusministerin, Thomas Hermann, Bürgermeister der Stadt, Michael Fürst, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden, und Heralde Schmitt-Ulms, Vorsitzende der GEDOK NdsH, eröffnet.

Zur Ausstellung:

In Bergen-Belsen wird am 26. April der Befreiung des Konzentrationslagers vor 70 Jahren gedacht. Mitten in der Lüneburger Heide wurde während der NS-Zeit ein erschreckendes Kapitel deutscher Geschichte geschrieben. Etwa 52.000 KZ-Häftlinge und mehr als 20.000 Kriegsgefangene kamen in Bergen-Belsen ums Leben. Bergen-Belsen wurde vor allem zu einem Sinnbild der nationalsozialistischen Menschenverachtung bis in den Tod.

Im Alter von 15 Jahren starb unter anderem Anne Frank im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Mittlerweile wäre sie 85 Jahre alt. Sie wurde in Frankfurt geboren, dort finden sich noch Spuren von der Autorin des berühmten Tagebuchs.

Die Grundlagen für eine menschliche Gesellschaft sind Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Hilfsbereitschaft und Fürsorge, die es zu bewahren gilt, und nicht Ausgrenzung und Vernichtung. Mit dem Begriff Befreiung werden assoziativ Gedanken wie Hoffnung, Überleben und vor allem Neubeginn von etwas Schönem in einer Gesellschaft verbunden, die Vielfalt als Bereicherung begrüßt, zulässt und lebt.

Befreiung bedeutet aber auch Verpflichtung zu einer neuen Lebenspraxis. In der Ausstellung wird eine künstlerische Umsetzung des Begriffes „BEFREIUNG“ stattfinden. Dabei geht es aber nicht nur um eine Form des Gedenkens, sondern auch um Licht – um eine kritische Form des Erinnerns. Es ist die Liebe, die sich siegreich über alle Dunkelheit erhebt.

Weitere Ausstellungsorte:

KUBUS Hannover, 12. April bis 10. Mai
Kloster Willebadessen, 30. Mai bis 28. Juni
Rathaus Nienburg/Weser, 14. August bis 4.0 September
Kloster Mariensee/Neustadt, 11. bis 20. September
Theater Lüneburg, 26. September bis 18. Oktober
Marktkirche Hannover, 21. Oktober bis 7. November

***

(c) Presseserver Hannover 2000

Schon diesen Beitrag gelesen?

Ritterhude / Ihlpohl – 21-jähriger Mann von Auto erfasst – Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes Ritterhude / Ihlpohl (NI) - 21-jähriger Mann von Auto erfasst - Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes Ritterhude/Ihlpohl. Am frühen Ostersonnt...
Hannover / Niedersachsen – Überwältigende Beteiligung an Agrarumweltmaßnahmen – Landwirtschafts- und Umweltministerium starten neues Antra... Hannover (NI) - Die Agrarumweltmaßnahmen (AUM) in der neuen EU-Förderperiode sehen Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer und Umweltmi...
Hannover – Events: Fahrbibliothek Bult präsentiert japanisches Papiertheater für Kinder Hannover - In der Fahrbibliothek am Standort Bult in der Rimpaustraße wird am Dienstag (12. Mai) um 14.30 Uhr ein Kamishibai gezeigt.Das ist ein j...
Stadt Wolfsburg – Graugänse im Stadtgebiet: Symposium im Rathaus zum Umgang mit den Tieren Teilnehmer am Graugänsesymposium - Foto: Stadt Wolfsburg - FreigegebenStadt Wolfsburg (NI) - Auf Einladung der Stadt diskutierten Vertreter der O...
Niedersachsen – Archäologie: Was 300.000 Jahre alte Eierschalen über die Umwelt der Altsteinzeit verraten Neufunde aus Schöningen werden vorgestellt im paläon in Schöningen am 05. April 2015 Niedersachsen - Archäologie: Die Entdeckung der ältesten vollstä...
Hannover – Strafbefehl im Verfahren wegen fahrlässiger Tötung – Strafsache gegen Waldemar G., geb. 1963 Hannover (NI) - Das Amtsgericht Hannover hat durch RiAG Olaf Wöltje einen Strafbefehl wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung erlassen.Der Ange...
Hannover – Niedersachsen stellt für den Hochwasserschutz im Binnenland insgesamt 10,6 Millionen Euro bereit Hannover (NI) - Das Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz unterstützt die Deichverbände und zuständigen Kommunen in diesem Jahr mit rund 10,...
Hannover – Tierschutz – Agrarminister Meyer: Töten männlicher Eintagsküken schneller beenden „Tiere sind keine Wegwerfware" - Bund muss verbindliches Enddatum für Verbot festlegen Hannover (NI) - Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christi...

 

Seite / Beitrag DRUCKEN! Seite / Beitrag DRUCKEN!